Leichtathleten belegen bemerkenswerten 7. Platz beim Regionalentscheid

Bei hochsommerlichen Temperaturen kämpften 11 Schüler unserer Schule im Stadion Oberwerth um den Einzug ins Landesfinale der Leichtathletik. Mit dem Ziel die Qualifikationsleistung zu übertreffen und nicht den letzten Platz zu belegen, galt es die Disziplinen Hochsprung, 800 m-Lauf, 50 m-Sprint, Ballwurf, Weitsprung und die abschließende Staffel mit der bestmöglichen Punktzahl zu absolvieren.

IMG_7448.JPG

Lasse Hoppen, Eric Byczek und Daniel Artus waren die ersten Teilnehmer, die im Hochsprung auf Höhen- und Punktejagd gingen. Obwohl Lasse und Daniel im Training bereits locker 1,30 m übersprungen hatten, wollte die Latte bei 1,32 m leider nicht liegen bleiben - 1,28 m gingen in die Wertung ein. Eric, der in der Vorrunde an dieser Höhe noch gescheitert war, übersprang diese und sammelte so wichtige Punkte für seine Mannschaft.

Direkt nach dem Hochsprung stand der 800 m - Lauf auf dem Programm. Hier sollten Jason Irle, Manuel Kilian und erneut Eric Byczek eine gute Zeit laufen. Manuel sammelte mit einer Zeit von 2:45,63 die meisten Punkte für seine Mannschaft gefolgt von Eric (2:50,26 min) und Jason (2:54,58 min).

IMG_7449.JPG

Zur dritten Disziplin traten unsere schnellen Jungs über 50 Meter an. Da in der Vorrunde noch mit der Stoppuhr gestoppt wurde, war zu erwarten, dass die Zeiten bei elektronischer Zeitmessung deutlich langsamer ausfallen würden. Mit 7,65 sec bei Lasse, 7,86 sec bei Daniel und 8,04 sec bei Alex Kretz wurden erstmals bei einer Disziplin weniger Punkte als in der Vorrunde erzielt.

IMG_7457.JPG

Nach drei Disziplinen belegte unsere Schule leider den letzten Platz. Das Ziel im Rücken, nicht den letzten Platz zu belegen, beflügelte unsere Schüler in den letzten drei Disziplinen.

Im Ballwurf erzielte Lasse mit 51,00 m die drittbeste und Alex Kretz mit 45,50 m die siebtbeste Weite aller 27 Teilnehmer. Rene Weber, der dritte Werfer unserer Schule, ging etwas angeschlagen in den Wettkampf und blieb mit 38 Metern unter seinen Möglichkeiten. Nach diesem Wettbewerb konnten wir den letzten Platz verlassen und vor dem Weitsprung den 8. Platz vom BVS Andernach einnehmen.

IMG_7465.JPG

Die beste Punktzahl am gestrigen Tag erzielte Antonio Romero-Pfister mit 4,54 m im Weitsprung. Da auch Rene Weber mit 4,06 m die “magischen” vier Meter übertraf, konnten wir unseren Platz in der Gesamtwertung verteidigen. Alex Kretz, unser dritter Springer, blieb mit 3,89 m deutlich unter seinen Möglichkeiten.

IMG_7468.JPG

Platz 8 mit 3919 Punkten nach 5 Disziplinen bedeuteten, dass wir selbst bei einer durchschnittlichen Staffelleistung die Punktzahl aus der Vorrunde übertreffen werden. Manuel Kilian, Dominik Kurz, Antonio Romero-Pfister und Daniel Artus liefen die Staffel in 29,13 sec, was 891 zusätzliche Punkte bedeutete. Auch die zweite Staffel mit Sittisak Kosaard, Frederik Özdürük, Eric Byczek und Jason Irle erreichte mit 31,50 sec ein ordentliches Ergebnis.

IMG_7487.JPG

Mit Spannung und ziemlich erschöpft erwarteten wir die Siegerehrung und waren sehr erfreut, dass wir uns sogar noch um einen Platz verbessern konnten. 4810 Punkte bedeuteten zudem noch eine Steigerung der Punktzahl aus der Vorrunde. Fazit: Ziel erreicht.

IMG_7475.JPG
FullSizeRender.jpg
Jens Dötsch