Einschulung der neuen 5. Klassen an der Karl-Fries Realschule plus in Bendorf

IMG_3184.JPG

Mit einer abwechslungsreichen Einschulungsfeier wurden die neuen Fünftklässler der Karl-Fries Realschule plus in der voll besetzten Turnhalle am Dienstag, den 07.08.2018, liebevoll begrüßt. Eltern, Geschwister und Verwandte begleiteten die Kinder beim Start in die weiterführende Schule.

Schon am Tag zuvor herrschte in der Turnhalle bei Aufbau und Proben emsiges Treiben. Die Lehrer und Schüler der Karl-Fries Schule wollten den Fünftklässlern in lockerer Atmosphäre die Ängste und Sorgen vor dem Neuen nehmen und zeigen, dass sie als Teil der Schulgemeinschaft herzlich willkommen sind.

IMG_3118.JPG

Die Schulband eröffnete schwungvoll das Willkommensprogramm, bevor Rektor Herr Thomaßin, Konrektor Herr Bühnert und Frau Pick, unsere Orientierungsstufenleiterin, alle Gäste herzlich willkommen hießen.

IMG_3183.JPG

Nach dem Klassenorchester der 6b stellten sich auch Frau Becker und Frau Ballensiefen von der Schulsozialarbeit und der Hilfe zur Erziehung persönlich vor, die bei Fragen oder Problemen jederzeit für Schüler und Eltern als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Sie werden die Klassen auch im Laufe des fünften Schuljahres in mehreren Einheiten zum Sozialkompetenztraining begleiten und unterstützen.

Auch die Streitschlichter der Klassenstufen 7 bis 9 stellten sich vor, die vor allem bei Streitigkeiten in den Pausen allen Kindern ihre Hilfe und Unterstützung anbieten. Sie stehen den Fünftklässlern ebenfalls als Schulpaten zur Seite und werden ihnen besonders in den ersten Wochen an der neuen Schule zur Seite stehen.

Anschließend folgte der Song "This little light of mine" der 6c und als letzter Programmpunkt heiterte die 6a durch ihren Ball-Tanz „Bounce“ alle auf, bevor der spannende Moment der Klasseneinteilung kam. In diesem Schuljahr konnten vier Klassen gebildet werden, eine davon ist eine neue „Sportklasse“, die im letzten Schuljahr erstmals erfolgreich startete, und erstmalig auch eine „Bandklasse“.

Während Eltern und Verwandte bei Kaffee und Kuchen ins Gespräch kamen, führten die Klassenlehrer/-innen ihre Schützlinge in ihre neuen Klassenräume, die nun für die nächsten Jahre ein zweites Zuhause werden sollen. Ein wichtiges Ziel der Schule ist es, neben der allgemeinen Bildung auch das soziale Miteinander zu fördern und eine positive Identifikation der Schüler mit der Schule zu erreichen, denn: nur wer gerne in die Schule kommt, kann auch gut lernen.

Das und einen guten Start in die Zukunft wünschen wir allen neuen Schülerinnen und Schülern!

Jens Dötsch