Förderzentrum

Das Förderzentrum bietet zum einen Raum zur individuellen Förderung einzelner SchülerInnen, die temporäre Probleme in einzelnen Fächern haben, zum anderen beherbergt es den DaZ Unterricht (Deutsch als Zweitsprache).

Konzept

20181031_090827876_iOS.jpg

Das Förderzentrum ist täglich durch ein Team aus Lehrerinnen, einer FSJlerin und einem Bufdi (Bundesfreiwilligendienst), größtenteils in Mehrfachbesetzung, besetzt. Nach Absprache mit Klassen- und Fachlehrern können einzelne Schüler stundenweise ins Förderzentrum kommen, um dort gezielt entsprechend ihrer individuellen Lernvoraussetzung gefördert zu werden.

In dieser ermutigenden Lernsituation sollen evtl. bestehende Lernhemmungen und Blockaden abgebaut und die Lernmotivation gefördert werden.

SchülerInnen mit keinen bzw geringen Deutschkenntnissen besuchen das Förderzentrum täglich für drei DaZ Stunden mit dem Ziel, eine ausreichende Sprachkompetenz in Deutsch zu erwerben, so dass eine Befähigung zur aktiven Teilnahme am Regelunterricht erreicht wird. Mit fortschreitenden Deutschkenntnissen werden die DaZ Stunden reduziert, bis eine vollständige Integration in die Regelklasse möglich ist.

Im Förderzentrum steht den SchülerInnen darüber hinaus auch Freiarbeitsmaterial zur Verfügung, sodass ausreichend Raum für selbstbestimmtes Lernen gegeben ist.