Sonne, Strand und Meer

IMG_7275.JPG

Die Klasse 7a verbrachte vom 13.05. bis zum 17.05.2019 mit ihren Klassenlehrern Frau Boos und Herr Golla eine unvergessliche Zeit auf der ostfriesischen Insel Norderney.

Auf der Fähre nach Norderney

Auf der Fähre nach Norderney

Nach der Zugfahrt bis Norddeich schnupperten wir bei strahlendem Sonnenschein auf der Fähre bereits erste Seeluft. Als alle Zimmer im Jugendhaus Klipper bezogen waren, machten wir einen Spaziergang an den Strand und bei dem traumhaften Panorama bestätigte sich der Satz „Wenn ich die See seh, brauch ich kein Meer mehr".

Sandburgenbau

Sandburgenbau

Am Dienstagmorgen startete unsere kleine Norderney-Challenge, bei der die Kinder in Kleingruppen in der ersten Runde selbstständig die Insel erkunden und dazu Fragen beantworten mussten. Die zweite Runde fand mittags am Strand statt, in der die Gruppen im Sandburgenbau gegeneinander antraten. Ein anschließender Besuch im Wellenbad rundete den Tag ab.

Weiße Düne

Weiße Düne

Um weitere Teile der Insel zu erkunden, mieteten wir am Mittwoch Fahrräder. Zuerst fuhren wir zum Leuchtturm, der nach einem Anstieg von 253 Stufen einen traumhaften Ausblick bot. Das nächste Ziel war die „Weiße Düne", wo wir uns am feinen Sandstrand, auf dem Spielplatz oder im Restaurant ein bisschen ausruhen konnten. Wer abends noch genug Energie hatte, spazierte nochmal zum Strand, um den Sonnenuntergang zu genießen.

Fahrradtour zum Leuchtturm

Fahrradtour zum Leuchtturm

Am Donnerstagmorgen fuhren wir mit dem Schiff zu den Seehundbänken, erfuhren dabei viel Interessantes über das Wattenmeer und waren ganz entzückt von den niedlichen Tieren. Der restliche Tag stand zur freien Verfügung, bevor wir den Tag und die gesamte Reise mit der Siegerehrung und einem gemeinsamen Kinoabend ausklingen ließen.

IMG_7280.JPG

Das tolle Wetter, die Unterbringung im Jugendhaus Klipper, die abwechslungsreichen Programmpunkte und das vorbildliche Verhalten der Kinder haben die fünf Tage an der Nordsee zu einem einmaligen Erlebnis gemacht.