„Servus und pfiat di!“ - Ski-Klassenfahrt zum Oberjoch

FullSizeRender.jpg

Vom 28.01.-01.02. verbrachte die Klasse 7c ein paar unvergessliche Tage im tief verschneiten Allgäu.

Nach Anreise mit der Deutschen Bahn und Bezug der Jugendbildungsstätte des Deutschen Alpenvereins (JuBi) in Bad Hindelang begann der erste Skitag mit der ersten Fahrt im Skibus und der Ausleihe der Skier. Nach erster Ski- und Schneegewöhnung bei schönstem Wetter konnten schon kleine Erfolge verzeichnet werden, sodass die Vorfreude auf die kommenden Tage stieg.

FullSizeRender.jpg

Die mittägliche Stärkung gab es (wie jeden Tag) ganz zünftig auf der Sportalp und bereits am Nachmittag schafften es einige, mit „Pizza“ und „Pommes“ kleine Hänge herunter und Kurven zu fahren. Der Tag wurde abends mit einer Wanderung und anschließendem Eisstockschießen beendet – nachts schliefen alle tief und fest und träumten vom zweiten Skitag…

IMAGE.JPG

Dieser zeigte, dass die Erfolge vom Vortag weiter ausgebaut werden konnten, sodass die ersten Schüler in ihren Kleingruppen bereits ihre erste Fahrt mit dem Sessellift tätigen konnten, die sie zu einer der blauen Anfängerpisten führte. Die erste „echte“ Abfahrt zauberte vielen ein breites, stolzes Grinsen auf die geröteten Bäckchen – auch den Lehrern ;). Kaum zu bremsen wurden viele immer sicherer und hatten großen Spaß am neu entdeckten Sport. Nach diesem wirklich erfolgreichen Tag konnten alle im großen Schwimm- und Spaßbad „Wonnemar“ planschen, rutschen oder einfach entspannen.

Der dritte und leider auch schon letzte Skitag verlief mittlerweile schon routiniert. Trotz voller Pisten konnten alle nach und nach selbstständig mit dem Sessellift fahren und wurden in ihren Gruppen nun auch in weiterführenden Techniken des Kurvenfahrens geschult: Wer hätte gedacht, dass man beim Skifahren „ein Lenkrad“ braucht, „einen Tanzpartner führt“ oder „Basketball spielt“?

FullSizeRender.jpg

Der heißersehnte Abschluss des letzten Skitages war das kleine Rennen, an dem ALLE Schülerinnen und Schüler erfolgreich teilnahmen! Sowohl die Gruppe „Genuss-Carver“ als auch die Gruppe „Sport-Carver“ ermittelten in zwei Durchgängen einen Sieger bzw. eine Siegerin, dicht gefolgt von allen anderen neu erkorenen Skihasen.

FullSizeRender.jpg

Highlight des letzten Abends war die Abschlussdisco mit vielen Teamspielen. Dabei galt es, das Sprachdiplom für Allgäuisch zu erhalten, es wurde Tabu-Extrem gespielt, Musiktitel mussten möglichst schnell erraten werden und natürlich wurde auch wieder die Miss Oberjoch gekürt.

Mit vielen schönen Erinnerungen, tollen Erfolgen, lustigen Momenten und ganz vielen gemeinsamen Erlebnissen im Gepäck ging es am Freitag wieder Richtung Heimat. Es war eine super Woche – oder wie die 7c zu sagen pflegt: nice

Jens Dötsch